Hotline 
+49 (0 44 42) 921 330

Qualität und Sicherheit für Ihr Fleisch

Qualitäts-Schweinefleisch aus Belgien

Belgisches Schweinefleisch ist auf dem deutschen Markt ein gefragtes Produkt, weil nur sorgfältig ausgewählte Rassen und Kreuzungen für die Mast verwendet werden, die durch ihre schweren Schlachtkörper und hohen Magerfleischanteile gute Kalkulationsergebnisse liefern.

Weiterhin verfügt Belgien über eine effizient und modern arbeitende Fleisch-Industrie, die für Ihre Flexibilität und Exportorientierung bekannt ist.

Qualität und Sicherheit
In puncto Qualitätssicherung ist Belgien als wichtiger Fleischexporteur auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Ein Know how, welches in der Fleisch-Branche mit seinen hohen Anforderungen unverzichtbar ist. Durch die Behörden wird eine Normierung und lückenlose Kontrolle garantiert.

Für die Überwachung der Lebensmittelsicherheit in Belgien ist die Föderale Agentur für Lebensmittelsicherheit (FAVV) verantwortlich, die eine integrierte staatliche Kontrolle vom Rohstoff bis zum Endverbraucher gewährleistet und eine allgemeine Basisgarantie für jedes Produkt bietet.

Integrierte Kettenüberwachung
Der moderne Kunde verlangt objektive Information über Herkunft, Zusammensetzung und Herstellung des gekauften Fleisches. Diesem Wunsch kann nur entsprochen werden, wenn alle Glieder der Produktkette transparent zusammenarbeiten. Dank des IKB-Systems (Integrierte Kettenüberwachung) können alle Glieder der Produktkette nachweisen, dass sie ihre Auflagen erfüllen. Neutrale Prüfinstitute führen regelmäßig Kontrollen durch. Stellt sich bei einer Prüfung heraus, dass ein Betrieb, der dem IKB-System angeschlossen ist, nicht alle Auflagen erfüllt, treten Sanktionen in Kraft.

Certus Prüfsiegel für Schweinefleisch aus Belgien
Das Certus-Prüfsiegel ist in Belgien vom flämischen Landwirtschaftsminister als Qualitätssystem und als Zentrum für nachhaltige Landwirtschaft anerkannt.

Das Certus-Lastenheft legt der gesamten Schweinekette Normen auf, vom Schweinehalter bis zur Ladentheke.

Alle Certus-anerkannten Schlacht- und Zerlegebetriebe sind verpflichtet, sämtliche Rückverfolgbarkeitsdaten online in die zentrale Certus-Datenbank einzugeben. Das Ergebnis: Überwachung des Warenstroms und Rückverfolgbarkeit mit Erfassung des Werdegangs des Fleisches vom Erzeuger bis zur Ladentheke.

Akzeptanz von Certus durch QS

Seit 2005 erkennt das deutsche QS-System Certus als QS-fähig an. Dadurch ist die Belieferung der deutschen QS-Systemteilnehmer durch die Certus-anerkannten belgischen Exporteure gewährleistet und die Vermarktung über das QS-Siegel erlaubt.